Kontakt mit uns: info@china-golf-tours.cn

Heiliges Tibet, fromme Pilger

Lhasa ist nicht nur die politische Hauptstadt des Autonomen Gebiets Tibet, sondern auch das geistige Zentrum des tibetischen Buddhismus. Täglich versammeln sich zahlreiche fromme Pilger mit Gebetsmühlen am Potala-Palast und Jokhang. Durch das Drehen der Gebetsmühlen wird dem Wunsch Ausdruck verliehen, dass alle in der Walze befindlichen Mantras zum Wohle der fühlenden Wesen wirken sollen, um deren Leid zu beseitigen und ihnen Glück zu bringen.

Eine Gebetsmühle ist ein Rad oder eine Walze, die auf einer Papierrolle aufgedruckte Gebete oder Mantras enthält oder außen mit solchen verziert ist. Im tibetischen Buddhismus werden Gebetsmühlen gedreht, um körperliche Aktivität und geistig-spirituelle Inhalte miteinander zu verknüpfen.

Der Potala-Palast in Lhasa war während der Zeit der zentraltibetischen Regierung Ganden Phodrang offizielle Residenz und Regierungssitz der Dalai Lamas. Der riesige Palast liegt auf dem Berg "Mar-po-ri", der sich 130 Meter über Lhasa, der Hauptstadt des autonomen tibetischen Gebietes erhebt.

Der Jokhang ist das bedeutendste Heiligtum innerhalb des Lhasa Tsuglagkhang und liegt inmitten der Altstadt von Lhasa. Für die Tibeter bildet er eine Art Zentralheiligtum, zu dem man nach Möglichkeit mindestens einmal im Leben gepilgert sein sollte.