Kontakt mit uns: info@china-golf-tours.cn
Reisekarte

Die Anfänge der chinesischen Kunst sind vermutlich neolithische Töpferarbeiten mit einfacher Malerei von Muster und      Gegenständen. Die ältesten jungstein- zeitlichen Keramikfunde reichen nahezu achttausend Jahre zurück. Zwischen 16.-5. Jh. v. Chr. wurden für Könige und Adligen viele aesthetische Bronzegefässe gegossen, wobei oft Inschriften über wichtige Anlässe oder Ereignisse zu lesen sind. Die ersten bedeutenden Malereien die man heute noch sehen kann stammen aus der Noerdlichen Wei-Dynastie(386-557 n.Chr.). China hat also eine unglaublich lange Kunstgeschichte. Im Kaiserpalast, National Museum in Peking, Shanghai Museum und Kunstpalast in Shanghai sind Künste der Kaiserzeit und der Naeheren Zeit zu bewundern.

Webseit:www.china-golf-tours.cn

Tel:0086 571 87553531

                                                                         Chinas Glanzlichter- Golf und Kunst


Die Anfänge der chinesischen Kunst sind vermutlich neolithische Töpferarbeiten mit einfacher Malerei von Muster und      Gegenständen. Die ältesten jungstein- zeitlichen Keramikfunde reichen nahezu achttausend Jahre zurück. Zwischen 16.-5. Jh. v. Chr. wurden für Könige und Adligen viele aesthetische Bronzegefässe gegossen, wobei oft Inschriften über wichtige Anlässe oder Ereignisse zu lesen sind. Die ersten bedeutenden Malereien die man heute noch sehen kann stammen aus der Noerdlichen Wei-Dynastie(386-557 n.Chr.). China hat also eine unglaublich lange Kunstgeschichte. Im Kaiserpalast, National Museum in Peking, Shanghai Museum und Kunstpalast in Shanghai sind Künste der Kaiserzeit und der Naeheren Zeit zu bewundern.
 
Das aufregende Neukapitel der chin. Kunst beginnt Anfang der 80er Jahren des 20.Jahrhunderts, als mit der Offnungspolitik Philosophie und Kunst aus dem Westen nach China glangten. Während sich die Künstlergruppe “Die Sterne” an die Traditionen der europäischen klassischen Moderne anlehnte, bemühten sich die Maler der „Schramme“ um Bewältigung und künstlerische Verarbeitung des durch die Kulturrevolution über China gebrachten Leids.

Die Liberalisierung erlebte aber schnell einen Rückschlag durch die „Kampagne gegen geistige Verschmutzung“ Anfang der 80er Jahren. Als Reaktion auf die sich nunmehr ausbreitende künstlerische Ödnis entstand die Bewegung ’85, die sich auf den Dadaismus, insbesondere Marcel Duchamp orientiert. Trotz massiver Unterdrückung und Behinderung blieb die Bewegung 85 über Jahre hinweg am Leben und trug letztlich auch zu den Protesten am Platz des Himmlischen Friedens im Juni 1989 bei. Nach deren Niederschlagung kam die chinesische Kunst erneut zum Erliegen. In dieser Zeit entstand der Political Pop, der Elemente des sozialistischen Realismus mit der amerikanischen Pop-Art vereint, um die Übernahme kapitalistischer Strukturen auf der Grundlage eines weiterhin autoritären Staatssystems zu geißeln.
 
Die ersten Künstler der chin. Avantgarde waren arm, viele wohnten im nordwestlichen Vorort an dem alten Sommerpalast „Yuanminyuan“,weil damals Miete dort niedrig war. Die Regierung fand diese Leute gefaehrlich und Kuenstler bekamen immer mehr Aerger mit der Polizei. So suchten Künstler zu zahlende Orte. Langsam konzentrieren sich die Kuenstler im „Dashanzi“ in Peking — eher bekannt als 798 und noch weiter und billigeren Ort „Songzhuang“ im südwestlichen Vorort von Peking. Anfang der 90er Jahren begannen als erste ausländische Diplomaten und Geschäftsleute zeitgenössische chin. Kunst zu kaufen, darunter Ulli Sigg aus der Schweiz und Ullens aus Belgien am bekanntesten sind. Seit dem 21.Jh. kaufen immer mehr chin. Sammler „comtemperary art“. Zeitgenössische Kunst sieht man daher in erster Linie in den Galerien im 798 und Songzhuang in Peking, im Künstlerviertel M50 in Shanghai und in den Museen wie „Mingshen Modern Art Museum“, “Powerstation of Art” und the “Long Museum” in Shanghai.

     Auf unserer Kunstreise durch das Reich der Mitte werden wir die wichtigsten Orte der chin. Kunst besuchen. Wir werden u.a. auch mit Künstlern, Kuratoren und Galeristen austauschen.


     
                              
 
 







Ihr Reiseverlauf

Peking(4N)-Hochgeschwindigkeitsbahn nach Hangzhou(2N)-Shanghai(3N)
Tag 1   Anreise von Deutschland/Europa.

Tag 2   Ankunft in Peking. A
Empfang durch Reiseleitung und Transfer in die Stadt. Fotostopp am CCTV-Tower(Rem Koolhaas), Nationaltheater(Paul Andreu) und auf dem Platz des Himmelischen Friedens. Gemeinsames Abendessen.Übernachtung z.B. im Jianguo Hotel. 

 
Tag 3  Kaiserpalast- Himmelstempel-Peking-Oper  F/M
Heute werden Sie zunächst den Kaiserpalast besichtigen. Erbaut Anfang des 15.Jh., 24 Kaiser der Ming- und Qing-Dynastie haben hier gearbeitet und gelebt. Die ganze Anlage in 961 Meter Länge und 753 Meter Breite und umgeben von einer 10 Meter hohen Mauer ist gleichzeitig ein Schatzkammer der Kunst. Besonders sehenswert sind die Porzellan- und Malereisammlung. Gegenüber dem nördlichen Tor der “Verbotenen Stadt” ist der Kohlenhügel, worauf man einen herrlichen Blick über die ganze Anlage hat. Nach dem Mittagessen Besichtigung des Himmelstempels, ein hervorragendes Beispiel der alten chin. Architektur.  Abends besuchen Sie Peking-Oper.  

Tag 4  Chinesische Mauer-Minggräber -Nationalstadion “VogelnestF/M
Heute werden Sie die Chinesische Mauer besichtigen, die einst über 6000 km lang war. Unterwegs besichtigen Sie das Chang-Grab des Yongle-Kaisers mit dem Geisteralle, verziert von grossen Menschen- und Tierfiguren. Es besteht noch die Möglichkeit eine Email cloisonné Fabrik zu besuchen—eine traditionelle Handwerkarbeit seit der Ming-Dynastie. Auf der Rückfahrt zum Hotel Fotopause am Nationalstadion “Vogelnest”, design von Herzog, De Meuron und Ai Weiwei.

Tag 5 Golfspiel “Beijing Tianzhu Golf & Country Club” F
Nach dem Frühstück fahren Sie ca. 1 Stunde zum  “Beijing Tianzhu Golf & Country Club”.
Der Club liegt in der Nähe vom Beijing International Flughafen und seinen Geschäftsvierteln. Die Golfanlage verfügt über drei 9-Loch-Golfplatz. Der Platz E und C sind die Kombination um auch internationale Turnier auszutragen. Der W-Platz ist ein 9-Loch-Golfplatz mit höherem Standard. Der Platz gehört zu dem ersten Projekt in China von der amerikanischen Architekturfirma "Strategic Golf Design". Dieser Golfplatz ist waldreich. Von einigen Löchern hat man ein Gefühl, dass Sie ganz entfernt von Stadt wären. Longhitter aufgepasst! Schmale Fairways, Bunker, Wasserhinder-nisse und alles  was das Golferherz erfreut wird geboten. Abschlag !
Nach dem Golfspiel Rückfahrt ins Hotel. Die restliche Zeit steht zur freien Verfügung und sich im Zimmer ein bisschen auszuruhen. Abends gemeinsam gastronomisches Dinner. Danach verbringen Sie die Nacht in dem Houhai-Barviertel hinter dem kaiserlichen Garten!

 
Tag 6   Kunstviertel 798-Songzhuang-Beijing-Ente F/A
Heute werden Sie zunächst den Kunstviertel 798 besuchen. In der ehemaligen Waffenfabrik befinden sich heute viele Galerien, darunter die “Ullens Center for Contemporary Art” am bekanntesten ist. Das Ehepaar Guy und Myriam Ullens aus Belgien und Uli Sigg aus der Schweiz zählen zu den wichtigsten Sammlern der zeitgenössischen chin. Kunst. Weiter geht es nach Songzhuang, wo ein paar tausende Künstler arbeiten und leben. Hier können wir mit einigen Küstlern austauschen. Zurück nach Peking, gemeinsames Abendessen mit “Beijing Roast Duck”.







Tag 7  Hochgeschwindigkeitszug-Stadtgottturm-Huqingyutang-Apotheke-“Drachenbrunnentee”. F/A
Heute fahren Sie mit dem chin. Hochgeschwindigkeitszug von Peking nach Hangzhou. Lehnen Sie sich und lassen die 1300 km in ca. 5 Stunden vorbeiziehen. Im 13.Jh. wurde Hangzhou von Marco Polo als die “schönste und vornehmste Stadt der Welt” bezeichnet. 2011 wurde Hangzhou von New York Times als eine der 41 besuchswertesten Städte gewählt.
Nach der Ankunft besuchen Sie zunächst den Stadtgottturm mit herrlichem Blick über die Stadt. Anschliessend Bummel durch die Altstadt mit Besuch der Huqingyutang-Apotheke, gegründet im Jahr 1873 ist das eine der 2 berühmtesten Apotheken Chinas. Weiter geht es zu der Teeplantage für den berühmten “Drachenbrunnentee”. Gemeinsames Abendessen. Übernachtung z.B. im Goethe Hotel.  

           

Tag 8  Golfspiel-China Academy of Art-“Impression of West Lake” F/M
Am Morgen fahren Sie zu dem von Stadt nahegelegenen “Hangzhou West See Country Golf Club”. Der Golfplatz liegt auf einem Tal. Von vielen Löchern hat einen einen Blick auf die Bergeelandschaft und die schönen Villen auf den Bergehängen, die rings um dem Golfplatz sind. Einige Löcher sehen “einfacher” aus, jedoch haben “Gefahr”. Heute ist auf dem Parklandplatz Strategie angesagt: Versuchen Sie den vielen Wasserhindernissen aus dem Wege zu gehen.
Nach dem Mittagessen fahren Sie zur China Academy of Art, die ganz nahe von dem Golfplatz liegt.  Der neue Campus im südlichen Vorort wurde von Wang Shu entworfen (Pritzker-Preis 2012) und lohnt sich für einen Besuch. Hier können Sie mit den Kunststudenten austauschen. Abends erleben Sie die Freibühneaufführung “Impression of West Lake”, choreographiert von Zhang Yimou, Goldbärpreisträger und Direktor der Eröffnungszeremonie von Olympiaspiel 2008.  
 

Tag 9  Shanghai -Yu Garten- Bund  F/A
Heute fahren Sie nach Shanghai(ca.200 km). Sie besuchen den Yu-Garten und die Altstadt. Von der Uferpromenade “Bund” haben Sie einen herrlichen Blick von den Kolonialbauten auf der einen Seite und futuristischen Wolkenkratzern auf der anderen Seite. Gemeinsames Abendessen und Akrobatikaufführung.   Übernachtung z.B. im Royalton Hotel.

Tag 10  Golfspiel F
Heute werfen Sie die neue Herrausförung auf dem “Tomson Golf Club” entgegen. Der Golfplatz liegt zwischen dem Flughafen PVG und dem neuen Geschäftsviertel “Pudongs”. Direkt gegenüberder Anlage befindet sich des German Center (Haus der Deutschen Wirtschaft). Sie wurde von dem japanischen Golfplatz-Architekt Kato Chunsuke entworfen. Heraus kam ein im japanischen Stil errichteter, futuristisch anmutender 18-Lochplatz. Für den fernöstlichen Flair sorgen hier viele Bonsai-Bäume und eine Miniaturnachbildung des Fujiyama. In Kombination mit der Skyline Shanghais, die sich direkt hinter dem Platz erhebt, schafft dies eine ganz besondere Atmosphäre. Zahlreiche Wasserläufe oder Hindernisse wie eine kleine nachgebaute chinesische Mauer, sorgen für Abwechslung und sportliche Herausforderungen. Das Clubhaus wurde ebenfals großzügig erbaut und bietet den richtigen Rahmenn für den Ausklang eines schönen Golftages.  Abschlag !
 
Nach dem Golfspiel machen Sie einen Bummel entlang der zahllosen Wolkenkratzern und dem Fernsehturm “die Perle des Osten”. Sie haben noch die Möglichkeit, auf das 88stöckige Jinmao Building zu fahren. Darauf bekommen Sie einen herrlichen Blick auf die ganze Stadt Shanghai !  Heute Abend gastronomisches Dinner.

 
Tag 11   Minsheng Art Museum- Kunstviertel M50-“Xintiandi" F/M
Heute besuchen Sie zunächst das Minsheng Art Museum, anschliessend den Kunstviertel M50. Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Shanghai Art Museum/oder Power Station of Art. 
        
 
Tag 12   F
Fahrt mit Transrapid zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

(F = Frühstück  M = Mittagessen  A = Abendessen)
 

Reisepreis :

ab 4 Personen  ca.    € 2,538
ab 8 Personen  ca   € 2,208
EZ-Zuschlag:          € 680
Inklusivleistungen:
--10 Übernachtungen in guten ausgesuchten 4-Sterne Hotels inkl. Frühstück;
--3 Runden Golfspiel inklusiv Green Fee, Canndy Fee und 1/2Cart 
--Hochgeschwindigkeitsbahnfahrt Peking – Hangzhou in der 2. Klasse;
(Aufpreis für 1. Klasse USD 70.-p.P.)
--Transrapidfahrt in Shanghai;
--Besichtigungsprogramme inkl. Eintrittsgelder wie ausgeschrieben;
--Transfer und Transport gemäss Reiseverlauf;
--Spezielle Programme: Peking-Oper, Peking-Enten-Essen, “Impression of West Lake”, Akrobatik;
--Verpflegung wie ausgeschrieben: F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
--deutschsprachige Reiseleitung von Peking bis Shanghai.
 
NICHT inkl. sind int’l Flüge (nach Peking und von Shanghai), Trinkgelder für Reiseleiter/Fahrer/Kofferträger und sonstige private Ausgaben.

Hinweis:*Beste Reisezeit in China: April, Mai, September, Oktober.  “Frühlingsfest”(Ende Januar/Anfang Februar) und “Goldene Woche”(1.-7.Okt.) unbedingt meiden!

 
Ansprechpartner:
Herr Zhang Guohua

China Travel Service Zhejiang Co., Ltd.
200 Guangfu Road, HANGZHOU, China
Tel: 0086-571-87553530   Fax: 0086-571-87553529
eMail: zhangguohua0702@vip.sina.com
 
Wichtige Museen/Institutionen für chin. Kunst:
 
中国国家博物馆www.chnmuseum.cn
中国美术馆www.namoc.org
尤伦斯当代艺术中心www.UCCA.org.cn
宋庄美术馆www.songzhuangartcenter.com
民生现代美术馆www.minshengart.com
龙美术馆www.thelongmuseum.org
上海当代艺术博物馆www.powerstationofart.org
中华艺术宫www.sh-artmuseum.org.cn
中国美术学院www.chinaacademyofart.com